BLASENENTZÜNDUNG

03.08.2021 | Äther. Öle, Hormone, PMS

EIN KLASSIKER IM SOMMER

Du musst häufig auf die Toilette, es brennt im Bereich deiner Harnblase … typische Anzeichen einer Blasenentzündung. Gerade im Sommer kommt es durch eine Unterkühlung beim Schwimmen und Flüssigkeitsmangel häufig zu Blasenentzündungen.

Was hilft?
➀ Viel trinken: ca. 2-3 Liter am Tag, damit die Bakterien aus der Blase und dem Harnleiter gespült werden.
➁ Warm halten: eine Wärmflasche, ein Kräutersitzbad oder eine warme Kompressen entspannen

Was trinken:
Am besten trinkst du Kräutertees, die entzündungshemmend und desinfizierend wirken. 4-5 Tassen pro Tag davon sind optimal.
Ich trinke gerne eine Mischung aus Gewürznelke, Brennnesselwurzel und Kurkuma.
Bärentraubenblättertee mit einer kleinen Prise Natron.
Auch Birkenblätter und Echtes Mädesüß sind geeignet.


Eukalyptus-Kompresse:
Warme Kompressen lindern die Schmerzen im Unterleib und helfen bei der Heilung.
Mein persönlicher Favorit ist die Kompresse mit Eukalyptus: 25ml Öl (Sesam-, Mandel- oder Olivenöl) und 6-8 Tropfen ätherisches Eukalyptusöl vermischen und auf ein Baumwolltuch geben. Das Tuch auf den Unterleib legen und mit einem Handtuch abdecken. Du kannst auch noch zusätzlich eine Wärmflasche darüber legen.
Tipp, wenn es schnell gehen muss: einen Spritzer Öl mit paar Tropfen Eukalyptus vermischen und direkt auf den Unterleib massieren.

Kräutersitzbad:
Ein Sitzbad aus Goldrute oder Ackerschachtelhalm oder Scharfgabe ist gut geeignet bei Blasenentzündung. V.a. am Abend kann das Erleichterung bringen.
3 EL getrocknete Kräuter mit zwei Liter heißem Wasser übergießen, 10 Minuten ziehen lassen.Die Kräuter abseihen und ins Badewasser geben. Im Anschluß im Bett, evtl. mit einer Wärmflasche, ruhen.



alle Beiträge