Hormon Coach, Hormonstörungen, Hormone, Hormonyoga, Wechseljahre, PMS, Hitzewallungen, Hormongesundheit

DAS GEDANKENKARUSSEL STOPPEN

19.02.2021 | Achtsamkeit, Atemübungen

STRESS LOSLASSEN & BESSER EINSCHLAFEN

Atemübungen sind ein fixer Bestandteil jeder Yoga Einheit. Zu recht, denn Atemübungen haben viele positive Effekte. Sie beruhigen unseren oft viel zu beschäftigten Geist und unterstützen das Loslassen. Das Loslassen von rotierenden Gedanken, von Gefühlen, von Stress…. gerade in dieser Zeit ist das besonders wichtig.

Die 4-6-8-Atemtechnik eignet sich gut zum entspannen, beruhigt und ist hilfreich bei Schlafproblemen, vor allem bei Problemen mit dem Ein- oder Durschschlafen. Ich empfehle diese Atemübung aber auch allen Frauen, die unter Stress leiden. Denn damit lässt sich Stress quasi „wegatmen“.

Die Atemübung wird im Liegen praktiziert, d.h. du kannst sie im Bett direkt vor dem Schlafen üben. Es wird durch die Nase ein- und durch den Mund ausgeatmet.

ANLEITUNG:
Lege dich in eine bequeme Position und schließe deine Augen.
Lasse deinen Körper ganz bewusst in deine Unterlage sinken.
Wenn du möchtest lege eine Hand auf deinen Bauch.
Atme einige Male locker ein und aus.
Dann atme durch die Nase ein – zähle bis 4 und und stelle dir vor, dass sich deine Lungen von unten nach oben füllen.
Halte den Atem an – zähle bis 6.
Atme durch die Nase aus – zähle bis 8 und stelle dir vor, dass sich deine Lungen langsam von oben, über die Mitte, nach unten leeren.

Wiederhole die Übung mindesten 8x und genieße die Stille in deinem Kopf.

.

alle Beiträge